WW-Events Veranstaltungskalender

» Anzeige
Plakat-LiteraturWochenende-161022.jpg

Als iCal-Datei herunterladen
:: Literatur
Sonntag, 16. Oktober 2022
kulturWERKwissen
57537 Wissen
Walzwerkstraße 22

Wie zu Beginn des Jahrtausends …
Mit Hanns-Josef Ortheil und Andrej Kurkow | Herbstgespräch am Samstagabend


Was soll man machen, wenn für die Einladung des meistgelesenen ukrainischen Autors Andrej Kurkow nach Wissen aufgrund der großen Nachfrage nur ein einziger Termin zur Verfügung steht: 16. Oktober? Der aber war seit Monaten für Hanns-Josef Ortheil mit seinem neuen Buch reserviert. Da bleibt Maria Bastian-Erll, Inhaberin „der buchladen“ doch nur die Möglichkeit, bedauernd abzusagen, was sie auch tat …

Als Hanns-Josef Ortheil davon erfuhr, überraschte er Maria Bastian-Erll mit einer Idee, die seine früheren Aktivitäten als Gründer der Westerwälder Literaturtage wieder aufleben lässt: Wie wäre es mit einem Literaturwochenende in Wissen, wie in alten Zeiten? In den Jahren 2001 bis 2010 hatte der Schriftsteller zu literarischen Wochenenden und zu Sonntagsmatineen zahlreiche Autorinnen und Autoren eingeladen.

Kurzerhand verlegte Ortheil seine Lesung auf den Sonntagvormittag um 11:00 Uhr und gab den frühen Abend um 17:00 Uhr für Kurkow frei. Als besonderen Bonus wird es am Samstagabend die Möglichkeit eines Herbstgesprächs in der SALA Ortheil in der Mittelstraße geben. Hierfür ist eine Anmeldung ausschließlich über seinen Blog erforderlich. Für die beiden Lesungen am Sonntag gibt es ein verbilligtes Kombiticket, das von Leserinnen und Lesern des Blogs schon fleißig genutzt wurde. 

Hanns-Josef Ortheil wird am Sonntag sein neues Buch vorstellen: „Charaktere in meiner Nähe“. Es enthält 50 literarische Miniaturen und kurze Erzählungen, in denen der Autor eine Reise an die Quelle seiner literarischen Arbeit unternimmt.

Andrej Kurkow, der in St. Petersburg geboren ist und bis zu Kriegsbeginn in der Nähe von Kiew lebte (danach in der Westukraine), hat nach zahlreichen aktuellen Romanen in diesem Sommer einen historischen Kriminalroman veröffentlicht, der in Kiew 1919 spielt. „Samson und Nadjeschda“: In den Wirren nach der Russischen Revolution stößt der junge Samson, gerade zur Vollwaise geworden, beinahe durch Zufall zur neuen sowjetischen Polizei. Sein erster Fall ist gleich äußerst mysteriös: Ein abgeschnittenes Ohr, ein Knochen aus reinem Silber und ein Anzug aus feinem englischen Tuch geben ihm Rätsel auf … Begleitet wird Andrej Kurkow vom Moderator Bernhard Robben, der auch in diesem Roman zahlreiche aktuelle Bezüge entdecken wird.

Vorverkauf: in allen Reservix- und Ticket-Regional-VVK-Stellen und online unter www.kulturwerk-wissen.de
Veranstalter: der buchladen Wissen und kulturWERKwissen gGmbH 
in Kooperation mit der Wissener eigenART
Info- und Kartentelefon: 02742-1874 (der buchladen Wissen)

Foto Hanns-Josef Ortheil: © Frank Bauer, Foto Andrej Kurkow: © Pako Mera Opale Bridgeman Images