Der vermutlich der höchste
und größte Adventskranz
im Kreis Altenkirchen …

Großer Adventskranz
thront auf den Barbaraturm!


Stand: 30.11.2020

Das Thema „Corona“ ist auch in der besinnlichen Vorweihnachtszeit immer noch allgegenwärtig: Im gesamten Land wurden Weihnachtsmärkte abgesagt sowie Lichtinstallationen reduziert! Auch für Veranstalter und Eventagenturen ist dies eine schwierige und existenzbedrohende Situation – und diese hat sich seit dem Sommer, als die bundesweite Aktion „Night of Light" durchgeführt wurde, kaum geändert …
 
Im Rahmen der „Night of Light“ in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni 2020 setzte auch die Veranstaltungsbranche in der Westerwaldregion vielerorts ein leuchtendes Zeichen. So wurde u.a. der Förder- und Aussichtsturm „Barbaraturm“ in Malberg illuminiert. WW-Events berichtete am 25. Juni 2020 (siehe Beitrag Night of Light Barbaraturm in Malberg).

Von dieser Aktion angespornt entwickelte der damalige Initiator Patrick Schumacher (Mitarbeiter der Eventagentur MyDearCaptain) weitere Konzepte, um den beliebten Ort in der Verbandsgemeinde Gebhardshain corona-gerecht zu beleben. Der Blick richtete sich dabei immer nach Mainz und Berlin, wo die jeweils aktuellen Corona-Maßnahmen beschlossen wurden. Schnell war klar, dass es in diesem Jahr keinen geselligen Treff am Barbaraturm geben kann.

Nichtsdestotrotz reifte die Idee zur Adventszeit einen überdimensionalen Adventskranz auf den Barbaraturm zu heben, der weit sichtbar ist und somit die Bewohner in den umliegenden Orten erfreuen soll. Von dieser Idee war auch der Malberger Julian Moll (Inhaber Moll Veranstaltungstechnik) sofort begeistert und organisierte einen Alu-Truss-Ring mit 6 Metern Durchmesser und 1,50 Meter hohen Kerzen. Ebenso konnte die Volksbank Gebhardshain als Sponsor für dieses einzigartige Projekt gefunden werden. Nachdem auch die Freigabe der Verbandsgemeinde erfolgte, ging es an die Detailplanung und so konnte rechtzeitig zum ersten Advent der große beleuchtete Adventskranz mit Hilfe des Dachdeckerbetriebes Grossert und dessen Autokran montiert werden und die erste Kerze erleuchten.

„Es ist vermutlich der höchste und größte Adventskranz im Kreis Altenkirchen“, freut sich Patrick Schumacher.
 



Dank des Autokrans des Dachdeckerbetriebes Grossert aus Kirchen konnte der 6 Meter Durchmesser große Kranz auf den 22 Meter hohen Barbaraturm gehoben und platziert werden.



Fotos:© Patrick Schumacher und Niklas Schütz