Viertes Adventsgeschenk vom Stöffel-Park …

Jephza rappt zum vierten Advent!

Jetzt YouTube-Video anschauen!


Stand: 21.12.2020

Das große Finale im Westerburger Adventskalender: Das letzte Lichtlein brennt und so öffnet sich auch das letzte Türchen des Adventskalenders des Kulturbüros der Verbandsgemeinde Westerburg. Für die letzte Ausgabe der Videoreihe war der Rapper Jephza aus Bonn zu Gast. Der Exil-Westerwälder ist bereits seit über 15 Jahren im Geschäft. Anfangs verteilte er noch kostenlose Demotapes, mittlerweile hat er drei Studioalben und mehrere Singles herausgebracht …

Besondere Texte in besonderem Ambiente
Jephza sieht sich nicht als Teil des kommerziellen Hip-Hop Kosmos. Seine Texte handeln nicht von Statussymbolen, Frauen und Geld, sondern sind Geschichten aus seinem Leben. Davon hat Jeff einige zu erzählen, ist das Leben des 30-jährigen doch sehr bewegt gewesen bisher. Jeff ist ein Storyteller, auf wummernde Beats seines DJs und Produzenten bitbeats verarbeitet er einschneidende Erlebnisse wie eine auf ihn verübte Messerattacke, die er nur knapp überlebte oder den plötzlichen Tod seines langjährigen Freunds und Rap-Kollegen Davido.



Hier ist Ihr Geschenk
Ohne technische, stimmverändernde Hilfsmittel, die den modernen Hip-Hop Sound beherrschen, rappt Jephza direkt und ehrlich aus dem Herz, mit lyrischer Raffinesse. Also sofort mal reinhören – mit einem Klick auf unsere vierte Adventskerze! (Sie werden zu YouTube weitergeleitet).



Neues Label, neue Crew

Seit Dezember 2017 ist Jephza bei dem Label Lagunenstyles aus Kassel unter Vertrag. Dort veröffentlichte er auch sein letztes Album „Unterholz“. Seine aktuelle Single „Hässliche Tattoos“ erschien erst vor wenigen Wochen und ist eine Ode an die vergangenen Tage, in welchen er mit seinen Jungs um die Häuser zog und ein unbeschwerter Jugendlicher war. Eine Jugend auf dem Land und der kreativen Bewältigung der vermeintlichen Langeweile „der beste Plan entsteht, wenn gar nichts geht“.

Kulturreferent Johannes Schmidt freute sich sehr über die Zusage Jephzas zu dem gemeinsamen Projekt: „Mit Jephza haben wir nicht nur einen besonderen und ausdrucksstarken Künstler, sondern auch ein Angebot, welches gerade für die jüngeren Menschen attraktiv ist“.

Mit diesem finalen Türchen enden der Adventskalender und die überaus erfolgreiche Zusammenarbeit des Kulturbüros der Verbandsgemeinde Westerburg, mit dem Stöffel-Park und der technischen Umsetzung mit Jörg Sartorius von „Visuelle Medien“. Zusätzliche Unterstützung kam bei der letzten Produktion von der Eventfirma „Nex-t Level Services“ aus Hachenburg.

Fotos und Text:© Tatiana Steindorf